MA Byzantinistik und Neogräzistik (A033 869)

 

Allgemeine Informationen zum Masterstudium Byzantinistik und Neogräzistik

 

Studienziel

ist die Aneignung der besonderen Methoden und Kenntnisse, die in der selbständigen wissenschaftlichen Beschäftigung mit Problemstellungen betreffend die griechische Kultur von der Spätantike bis in die Gegenwart erforderlich sind.

 

Abschluss des Studiums:

Master of Arts (MA)

 

Studiendauer:

4 Semester

 

Voraussetzungen:

Die Zulassung zu einem Masterstudium der Byzantinistik und Neogräzistik setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums, eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist, und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, können zur Erlangung der vollen Gleichwertigkeit zusätzliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-Punkten vorgeschrieben werden, die im Verlauf des Masterstudiums zu absolvieren sind.

 

Berufsfelder:

Akademische Berufsfelder Byzantinistik und Neogräzistik, Bereiche die mit Kulturvermittlung zusammenhängen.